Swiss Certified
Cannabis – SCC

Swiss Certified Cannabis steht für sichere und vertrauenswürdige
Schweizer Cannabisprodukte. Es hat den Anspruch, sich als das gültige
und anerkannte Qualitätslabel der Schweizer Cannabis-Industrie zu etablieren.

Das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis

  • garantiert die Produktesicherheit und steigert das Vertrauen bei den Konsumentinnen und Konsumenten
  • schützt Produzentinnen und Produzenten vor Reputationsverlusten und Imageschäden
  • gewährleistet die Einhaltung von Qualitätsstandards und der gesetzlichen Bestimmungen sowie der behördlichen Anforderungen an die Produktion

Mit dem Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis schafft der Branchenverband der Schweizer Cannabisproduzentinnen und -produzenten ein bewährtes Instrument für nachvollziehbare Transparenz und konsumentenfreundliche Information über die gesamte Produktionskette.

Vorteile für Konsumenten

  • Garantie auf qualitativ einwandfreie und sichere Produkte
  • Gewährleistung von Rohstoffen frei von Pestiziden und Lösungsmitteln
  • Nachvollziehbarkeit in der ganzen Produktionskette

Vorteile für Produzenten

  • Vertrauensbildung zu Konsumentinnen, Kunden und Behörden
  • Schutz vor wirtschaftlichem Schaden oder Reputationsverlust
  • Label-Use auf zertifizierten Produkten

Vorteile für Behörden

  • Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Produzentinnen, Behörden und Kontrollorganen
  • Garantierte Produkte- und Konsumentensicherheit durch genormte Testverfahren und unabhängige Labors
  • Standardisierter Zertifizierungsprozess und wiederkehrende Audits

Das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis wird durch den Branchenverband der Schweizer Cannabis-Industrie, die IG Hanf, vergeben und unabhängig geprüft.

Zertifizierungsprozess

Zertifizierungsablauf Qualitäts – Label IG Hanf

Swiss Certified Cannabis SCC

Das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis darf nur verwenden, wer den Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen hat und somit sämtliche Anforderung an die Zertifizierung erfüllt.

  • Anmeldung zur Zertifizierung durch Unternehmen
  • Vorprüfung des Antrags
  • Schulung des Unternehmens durch QPM von Kaenel
  • Zertifizierungsaudit vor Ort
  • Erteilung des Zertifikates aufgrund Auditbericht durch Vorstand des Branchenverbands

Anmeldung / Kontakt

Name*
Tätigkeitsbereich*

Partners

Partner in QM

Die Zertifizierung der Unternehmen und die wiederkehrenden Audits werden durch den auf integrierte Managementsysteme spezialisierten Dienstleister QPM von Kaenel erbracht. Das Unternehmen war massgeblich an der Entwicklung des Qualitätslabels Swiss Certified Cannabis beteiligt und bietet Mitgliedern des Branchenverbands Schulungen, Beratungen und Workshops zum Selbstkostenpreis an.
https://www.qpm-vonkaenel.com/

Kontakt: contact@qpm-vonkaenel.com

Im komplexen Bereich der gesetzlich vorgeschriebenen Arbeitssicherheit steht mit Mario Meier von der Forschungsstelle für Umweltbeobachtung (FUB) ein ausgewiesener Fachmann beratend und unterstützend zur Verfügung.
https://fub-ag.ch/

Kontakt: mario.meier@fub-ag.ch

Der Branchenverband IG Hanf arbeitet bei regulatorischen Angelegenheiten mit dem Rechtsanwalt Daniel Haymann zusammen. Zudem berät er Unternehmen in der Cannabis-Industrie entlang der gesamten Wertschöpfungskette.
https://froriep.com/de/people/daniel-haymann/

Kontakt: dhaymann@froriep.ch

Über uns

Die IG Hanf ist der Branchenverband der Schweizer Cannabis-Industrie. Sie nimmt eine Schnittstellenfunktion zwischen den Mitgliederunternehmen, der Politik, den Behörden und der Öffentlichkeit war. Als Verband fördert sie den Austausch und die Zusammenarbeit unter ihren Mitgliedern, setzt sich für wirtschaftsfreundliche Rahmenbedingungen und Regulatorien und eine internationale Wettbewerbsfähigkeit der schweizerischen Cannabis-Industrie ein.

F&A

Wofür steht das Label Swiss Certified Cannabis?

Swiss Certified Cannabis steht für sichere und vertrauenswürdige Schweizer Cannabisprodukte. Es hat den Anspruch, sich als das gültige und anerkannte Qualitätslabel der Schweizer Cannabis-Industrie zu etablieren.

Was bringt das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis Konsumentinnen und Konsumenten?

Das Label garantiert qualitativ einwandfreie Produkte, die frei von Lösungsmitteln und Pestiziden sind. Über das Label bleibt die gesamte Produktionskette eines Cannabisprodukts nachvollziehbar.

Was nützt das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis der Cannabis-Industrie?

In einem weitgehend unregulierten Markt setzt das Label Qualitätsstandards, die Konsumentinnen, Kunden und Behörden vor unsorgfältig produzierten Produkten schützen. Es hilft der Branche Vertrauen aufzubauen und den am Markt teilnehmenden Unternehmen wirtschaftlichen Schäden oder Reputationsverluste zu minimieren. Zertifizierte Unternehmen können das Qualitätslabel auf zertifizierten Produkten anwenden.

Worin unterscheidet sich das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis gegenüber anderen Standards (GACP, Bio)?

Swiss Certified Cannabis ist das einzige unabhängige Qualitätslabel, das explizit für Tabakersatzprodukte und CBD Öle geschaffen wurde. Die genannten Produkte können nicht GACP zertifiziert werden, weil sie keine Heil- oder Lebensmittel sind.

Was genau wird durch das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis geprüft?

Alle Anforderungen, welche im Zertifizierungsleitfaden aufgeführt werden, werden am Zertifizierungsaudit vor Ort geprüft und kontrolliert. Es müssen z. B. alle Analysenzertifikate für jede Charge und eine nahtlose Dokumentation der Produktionsschritte einer Charge vorgelegt werden können.

Welche Garantien bietet das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis?

Das Label garantiert ein sicheres Produkt, frei von Giftstoffen wie Pestiziden oder Restlösemitteln. Ausserdem werden alle Hygienevorschriften oder bezüglich Arbeitssicherheit eingehalten.

Wie funktioniert eine Zertifizierung?

Interessierte Unternehmen können den Zertifizierungsleitfaden von der IG Hanf beziehen. In einer individuellen Onlineschulung werden im Anschluss alle für das Unternehmen relevanten Themen durchgegangen. Danach folgt eine Umsetzungsphase unterstützt durch QPM von Kaenel oder einen anderen Berater. Ist der Betrieb bereit, wird ein Prüfungstermin vereinbart, an dem alle erforderlichen Kriterien überprüft werden. Erfüllt der Betrieb die Anforderung, wird das Zertifikat ausgestellt und der Betrieb in die Liste zertifizierter Unternehmen aufgenommen. Das Unternehmen hat jetzt das Recht, mit dem Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis zu werben.

Was sind die Kosten für eine Zertifizierung, was die laufenden Kosten für ein Unternehmen, welches das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis anwendet?

Die Kosten für den Zertifizierungsaudit sind von verschiedenen Parametern abhängig (z. B. Anzahl Standorte, Anzahl Produkte, Anzahl Mitarbeitende, Art des Betriebs – Servicedienstleistung oder Produktion u. a.) und liegen zwischen 2’000 und 3’500 Franken. Wiederkehrende Kosten bestehen aus den Laboranalysen und einem jährlichen Rezertifizierungsaudit.

Wer steht hinter dem Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis?

Der Verband der Schweizer Cannabis-Industrie IG Hanf hat das Qualitätslabel Swiss Certified Cannabis zusammen mit dem auf integrierte Managementsysteme spezialisierten Dienstleister QPM von Kaenel entwickelt, um der Branche ein solides Instrument für nachvollziehbare Transparenz und konsumentenfreundliche Information über die gesamte Produktionskette zur Verfügung zu stellen.

Scroll to Top